Energiemedizin / Informationsmedizin

Praktisch allen Heilsystemen (chinesische Medizin, Ayurveda, etc.) ist bekannt, dass unser Leben von Energien, die wir mit unseren bekannten Sinnen nicht erfassen können, abhängig ist. Der Wissenschaft gelang es 1975 in Photonen nachzuweisen, dass in lebenden Zellen Lichtaussendungen stattfinden. Prof. Fritz A. Popp, ein bekannter Biophotonenforscher, fasst als Resultat seiner Forschungen zusammen und sagt: "Tatsache ist, dass sämtliche Lebewesen von Licht leben". Dies bedeutet, dass das Leben mit Schwingungen zu tun hat. Diese Grundlagen führten zur Entwicklung von verschiedenen Diagnose- und Therapiesystemen, die davon ausgehen, dass jeder Mensch ein individuelles Schwingungsspektrum hat - je nach Disposition, Konstitution und je nach ererbten und epigenetischen Mustern - die therapeutisch genutzt werden kann.

Ziel der Energie- und Informationsmedizin ist es, das menschliche Energiefeld, das sich im und um den Körper bildet und über die Körpergrenzen hinaus erstreckt, zu harmonisieren und dadurch den Heilungsprozess einzuleiten. Die energiemedizinischen Methoden verlangen vom Anwender ein Verständnis für die Ganzheit des menschlichen Organismus, der sich nicht nur aus einem Verbund von Organen und Zellen zusammensetzt, sondern als wechselwirkende Abhängigkeit des Ganzen präsentiert. Dieses aufeinanderfolgende Handeln der Energiefelder, mit Körper, Leib, Seele und Geist, sowie mit allen feinstofflichen Strahlungen ermöglicht ein tiefes Bewusstsein in die Krankheitssymptome hinein und es bewirkt die Auflösung oder Transformation von Symptomen. Die Folge ist ein freierer Fluss der Lebensenergie und ein Zustand des Wohlbefindens.

Schon Paracelsus sagte:
"Alles, was lebet, lebt im Licht,
alles, was existiert, strahlt Licht aus.
Alle Dinge empfangen ihr Leben vom Licht".


In meiner Praxis kombiniere ich verschiedene Therapiesysteme mit aufbauenden und ausgleichenden Informationen - je nach Symptom und Körperregulationsqualität des Klienten.

 

 

Energy-Transmission-Generator HC204

Mit dem Energy-Transmission-Generator HC204 können feine, aufbauende Schwingungsenergien auf den Organismus übertragen werden. Das Besondere daran ist das harmonische Zusammenspiel von ausgewählten Frequenzbündeln, die durch ihre sanfte Übertragung auf den menschlichen Organismus einzigartig sind. Die Übertragungsleistungen liegen unter einem milliardstem Watt. Diese feinen Schwingungen bewirken die Stärkung des Immunsystems und der Selbstheilungskräfte. Daraus entsteht eine Energieanpassung. Wenn wir müde und ausgelaugt sind, wenn uns alles zu viel ist, fehlt in unserem Körper die notwendige Lebensenergie. Mit der Energieanpassung starten wir einen Regenerationsprozess im Organismus und lösen blockierende Funktionen.

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Stärkung des Immunsystems
  • Lösen von organischen und energetischen Blockaden (Allergien, Hautprobleme)
  • Stabilisierung der Selbstheilungskräfte

Sonderprogramme:

  • Raucherentwöhnung
    Es gibt viele Gründe mit dem Rauchen aufzuhören - der Wichtigste ist Ihre Gesundheit.
  • Stoffwechselkorrektur (für Menschen mit Verwertungs- und Verdauungsstörungen)
  • Stoffwechselkorrektur (für Menschen die wirksam zu Ihrem Ideal- oder Wohlfühlgewicht kommen möchten)
  • Altlasten (Abbau / Befreiung von energetischen und stofflichen Altlasten)

Die Erfahrung zeigt, wenn mit dem Energy-Transmission-Generator eine Vorbehandlung durchgeführt wird, wirken alle darauffolgenden Therapien schneller und tiefgreifender.

 

 

Induktions-Regulations-Therapie (Synapsis wave)

Peter Mandel, der Begründer der esogetics, beschreibt die Therapieform mit Hirnwellen: "Wir müssen unseren übergeordneten Bereichen unseres Lebens einen Lernimpuls anbieten". Mittels Frequenzen die das Gehirn produziert (Alpha, Beta, Delta, Theta) werden die verschobenen Frequenzmuster wieder reguliert. Der Lerneffekt geschieht über den Thalamus, den man auch als Tor zum Bewusstsein bezeichnet. Der Organismus wird somit befähigt, Hilfe zur Selbsthilfe anzunehmen.

Mit 24 spezifischen Programmen wird über die Hautoberfläche der Thalamus und somit das Hormonsystem reguliert.
Induktions-Regulations-Therapie
Vom Schmerz zum Heilwerden

Haupteinsatzgebiete sind Krankheiten, die auf hormonelle Störungen zurückzuführen sind: z.B. Osteoporose, Stress, Erschöpfungssyndrome, AD(H)S / HKS, Migräne, Lernschwierigkeiten, Depressionen, Klimakterium.

Leitsatz dieser Therapie: Wir therapieren nicht das Gehirn - wir therapieren wie das Gehirn.

 

 

SCENAR-Therapie (Schmerztherapie)

Die Selbst Kontrollierte Energo Neuro Adaptive Regulation (SCENAR) arbeitet mit bidirektionalen Impulsen und ist dadurch Bio-Feedback gesteuert. Das Gerät kann somit diagnostizieren und therapieren in einem. Durch ständige Haut- und Gewebewiderstandsmessungen werden die Therapieimpulse individuell der jeweiligen Körpersituation angepasst. Die Art und Dauer der Therapie werden vom Patienten selbst reguliert.
Wissenschaftlern um Prof. Dr. Revenko gelang es spezielle elektromagnetische Impulse zu entwickeln, die vom Körper als körpereigene Impulse verstanden werden. Auf diese bipolaren Impulse, die vom Therapeuten in vielfacher Weise verändert werden können, antwortet der Körper. Der Einfluss auf das vegetative Nervensystem und damit auf die körpereigenen Anpassungs- und Regulationsvorgänge, stärken die Abwehrkräfte und zeigen dem Körper einen Weg zur Selbstheilung auf.

Besondere Wirkung auf:

  • Regulation des Immunsystems
  • Nachweislich erhebliche Linderung bei allen Arten von Schmerzen
  • Über 50.000 dokumentierte Fälle (eine der erfolgreichsten Schmerztherapien)

Für mehr Informationen: www.scenar.ch

 

 

Bioenergie-Modulator

Der Bioenergie-Modulator benötigt zur Erzeugung von biophysikalischen Wellenlängen keinen Strom. Er erzeugt ständig eine biophysikalische Basiswellenlänge, die der Oktavwellenlänge der Periode des platonischen Erdenjahres entspricht. Die Wirkungsweise des Bioenergie-Modulators beruht auf ausgesuchten Materialien mit besonderen biophysikalischen Wellenlängen, die zusätzlich einer speziellen Behandlung unterzogen wurden. Aufgrund der Geometrie des verwendeten Messingbechers ist es möglich, die biophysikalische Basiswellenlänge mit zusätzlichen Allergenen, Nosoden oder sonstigen Stoffen zu modulieren.
Das Herzchakra hat bei der biophysikalischen Therapie eine zentrale Bedeutung, da darüber alle anderen Chakren und die Meridiane erreicht werden können. Über die beiden mitgelieferten, scheibenförmigen Elektroden wird die Basiswellenlänge mit entsprechenden Zusatzinformationen über die beiden zugehörigen Nebenchakren der Hände symmetrisch dem Herzchakra zugeführt.

Anwendungsmöglichkeiten:

  • Lösen von Chakren- und Meridianblockaden (Ausgleich, Harmonisierung)
  • Lösen von Blockaden bei erfolglosen kinesiologischen Therapien
  • Beseitigen von Allergenen
  • Linderung von akuten Beschwerden wie Migräne, Müdigkeit, Gelenkschmerzen, bei Wetterwechsel